Walking, Cycling, Writing and My Daily Life

Realising that something good could come out of this lock-down I decided to try harder. To write more. To write more diverse. On different platforms. For different travel blogger. To get feedback from different people. Which will help me to improve. Writing comes along with reading. In order to improve your writing you should read more. I signed up on the platform of Medium not just to have a different place to publish my articles but also to have access to lots of different articles which I can read through. Get ideas. Get inspired. To become better.

Vielleicht hat dieser Lockdown ja doch etwas Gutes in sich. Wenn ich ihn nutze. Um mehr zu schreiben. Mehr Diversität in meine Texte zu bringen. Auf verschiedenen Plattformen Artikel verfasse. Für andere Blogger schreibe. Um von verschiedenen Leuten Rückmeldung zu bekommen. Um besser zu werden. Schreiben verläuft parallel mit dem Lesen. Wenn man liest verbessert sich dadurch die eigene Sprache. Deshalb habe ich mich auf der Plattform Medium angemeldet um mich weiterzuentwickeln. Ideen zu sammeln.

Starting the day with a run along the beach together with the two doggies should bring me lots of ideas to write about. It is day number one of the next phase of the lock-down in Namibia. That means it is obligatory to wear a face mask. As you can imagine I did not wanted to obey this rule. But Dawie asked me if I have N$ 2000 lying around which I could spare. Because that is the fine for not wearing a mask in public. 100 Euros. Ridiculous. And what will they do with this money? Buy more protective gear for the „front line workers“? Put it into the healthcare system? Feed those who are starving because of the lock-down? Most probably not. Most probably into new Mercedes‘. Government vehicles. Unfortunately you have to think realistic. And since I don’t like sponsoring vehicles for the government I will walk around with a face mask. Or some sort of.

Ich starte den Tag mit einer Runde Joggen am Strand. Das sollte mich zum Schreiben inspirieren. Ideen hervorrufen. Heute ist der erste Tag der nächsten Phase im Lockdown in Namibia. Ab heute besteht Mundschutzpflicht. Immer und überall. Sobald du das Haus verlässt. Völliger Schwachsinn. Dawie hat mich gefragt ob ich 100 Euro herumliegen habe, als ich meinte ich werde ohne Maske aus dem Haus gehen. Ja, das ist die Strafe, die wir zahlen müssen. Aber was machen die mit dem Geld danach? Kaufen Schutzausrüstung? Stecken es ins Gesundsheitsszstem? Helfen den Armen? Höchstwahrscheinlich nicht. Höchstwahrscheinlich werden neue Mercedes Wagen für die Angestellten der Regierung gekauft. Leider muss ich realistisch denken. Und weil ich keine Regierungswagen finanzieren möchte werde ich mit einem Mundschutz herumlaufen.

I obviously put it around my neck, because I am not able to breath in my own carbon dioxide and run along the beach. I would most probably collapse half way. But the buff is there for if someone wants to fine me. And yes I do think it is the stupidest idea. This law. Because we even have to wear it in our own car. Alone. With nobody around us. I could go on about this. But I rather write about nicer subjects.

Natürlich habe ich die Maske heruntergeschoben. Ich kann nicht joggen während ich meinen eigenen Atem inhaliere. Da würde ich auf halber Strecke umfallen. Und natürlich denke ich, dass dies die dümmste Idee überhaupt ist. Das dümmste Gesetz. Eine Pflicht einzuführen. Wir müssen auch alleine im eigenen Auto einen Mundschutz tragen. Aber bevor das hier wirklich ausartet lass uns das Thema wechseln…

The fog has been hanging low over town. But with the first rays of sunshine the mist lifted. Behind stayed a white layer on the grass. Water drops are running from the blades of grass.

Der Nebel hing in der Nacht tief über der Stadt. Aber mit den ersten Sonnenstrahlen hat er sich gehoben. Zurückgeblieben ist eine tauähnliche Schicht auf den Grashalmen.

It is a beautiful morning. Still chilly and cool but sunny. Perfect temperatures for some exercise.

Es ist ein wunderschöner Morgen. Noch etwas kühl aber sonnig. Perfekte Bedingungen zum Joggen.

Its low tide and the ocean is super calm. Not a breath of wind.

Es ist Ebbe und das Meer ist unglaublich ruhig. Kein Windhauch zu spüren.

After working for a few hours and writing different articles it is time to do a run through town. Since all the offices are open now we get finally get things done. Oh and yes. From the 5 sunglasses that we had between Dawie and me, we have only one left. Broke all the others. I hate going outside without sunglasses.

Nachdem ich ein paar Stunden an verschiedenen Berichten gearbeitet habe ist es Zeit für eine Runde durch die Stadt. Jetzt haben ja alle Behörden wieder geöffnet. Von den 5 Sonnenbrillen, die Dawie und ich hatten, hat nur eine überlebt. Alle anderen sind kaputt. Dabei kann ich es gar nicht leiden ohne Sonnenbrille unterwegs zu sein.

Still trying to save money on fuel and being active while ticking off the to do list we decided to take the bicycles instead of asking his parents to borrow the car. Or lets say I decided to take the bicycle. Dawie had no choice but to follow. Or take the lead through town. Yes, this is in town even though it might not look like it. Outside the city center we still have lots of open spaces between housing complexes and the industrial area. Remember, Swakopmund is in the desert and has all the space in the world to expand.

Um Benzin zu sparen und gleichzeitig Sport zu machen während wir unsere TO-DO-Liste der Reihe nach abhaken, sind wir mit dem Fahrrad unterwegs. Ja wir fahren hier durch die Stadt, auch wenn es nicht so aussieht. Außerhalb des Stadtzentrums gibt es zwischen Wohngegenden und dem Industriegebiet noch viele freistehende Flächen. Ihr wisst ja, Swakopmund liegt in der Wüste und kann sich endlos ausdehnen. In Richtung Norden und Osten gibt es keine Einschränkungen.

Opposite of the immigration office we pass a huge crowd of people. We’ve seen them standing there all throughout the look-down and thought they were standing in the queue to collect food parcels which the government distributes. But somebody told us they are in a queue to register their business. Whatever they are doing. This is just showing once again that this social distancing isn’t working in Africa. People have to earn money to be able to feed their family. They don’t care about anything else.

Gegenüber des Einwanderungsbüros gibt es eine endlose Schlange. Ich dachte die Leute warten hier auf Essenslieferungen. Aber jemand meinte, dass die hier Schlange stehen um ihr Unternehmen anzumelden. Was weiß ich schon. Auf jeden Fall seht ihr, dass das mit dem Abstand halten in Afrika nicht funktioniert. Die Leute müssen Geld verdienen um ihre Familien zu ernähren. Da kümmern sie sich nicht um die von der Regierung auferlegten Regeln.

We grab some lunch in town and sit down on the beach. Seagulls are enjoying the food with us.

Auf dem Rückweg kaufen wir Mittagessen und lassen es uns am Strand schmecken.

Back home I decide to spend some time with my two dogs. Lie in the garden and write another guest article. Well I was in the shade. But then the sun moved in.

Wieder zu Hause verbringe ich noch ein bisschen Zeit mit den Hunden während ich im Garten liege und schreibe. Ich war im Schatten. Dann kam die Sonne.

So I had to change location. Dawie is calling me from the window. But I am working. Don’t distract me. I call it work now. When I write.

Also musste ich einen neuen Platz finden. Im Schatten. Dawie ruft mir etwas aus dem Fenster zu. Ich muss mich konzentrieren. Bin am Arbeiten. So nenne ich es jetzt.

While I get desperate because I have half of my ideas saved in my brain in English and half of them in German I am trying to find out how to put them together. In one language. And you can see my tomato tree in the background. I know. Other people do grow tomato plants. I grow a tomato tree. It just doesn’t stop growing.

Während ich am Verzweifeln bin, weil die Hälfte meiner Ideen auf Englisch und die andere Hälfte auf Deutsch in meinem Gehirn gespeichert sind versuche ich Ordnung hineinzubringen. Alles in einer Sprache zu vereinigen. Und in der Zwischenzeit könnt ihr meinen Tomatenbaum bewundern. Andere züchten Tomatenpflanzen. Ich Bäume.

Processing…
Done!

Don’t miss out on any more articles and sign up for my newsletter. I will keep you updated with my travels and send you interesting news.

Verpasse keine meiner Berichte und melde Dich jetzt per E-Mail für meinen persönlichen Newsletter an. Ich werde dich mit meinen Reisen und interessanten Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s