The search for a beach…

Relax. Such a beautiful word. A big word. Desperate? It can mean a lot. Depending on in which situation it is used. To whom it’s said. But you can’t force someone to relax. He or she has to shut down by himself. Your body has to be willing to relax. To stop worrying and stressing.

Entspannen ist toll. Wenn man es kann. Abzuschalten und nichts zu tun. Aber der Körper muss dafür bereit sein. Locker sein. Um zu entspannen.

Our plan for today was to relax. Find a beach. Take a walk. Take a swim. And do nothing.

Und das war unser Plan für heute. Einen Strand finden. Spazierengehen. Schwimmen. Und nichts tun.

We drove towards the ocean and stopped at a park. The WiFi park they call it. There is no place in thailand where you can’t find WiFi. But I’m not checking in the WiFi. I’m checking in the nature. Looking for the flowers. The palm trees. Taking a walk through the park.

Wir fahren Richtung Meer und halten vor einem Park an. Es sieht schön aus. Grün. Viele Bäume. Blumen. Es gibt Trainingsgeräte und einige Einheimische trainieren im Park. Mir wäre es zu heiß.

So many different flowers. The park is well looked after. Not much trash lying on the ground. Clean walk ways.

So viele verschiedene Blumen. Der Park ist recht sauber. Da liegt kaum Müll herum. Saubere Wege.

But it’s hot. Even though it’s early in the morning. And humid. Let’s get back on the scooter and see what else is in this area.

Es ist echt heiß. Obwohl es noch Vormittag ist. Die schwüle Luft hilft nicht. Also wieder zurück auf den Roller und etwas Fahrtwind mitnehmen.

I love these flowers. There is a small island off the coast connected with a bridge. There is a temple and a shrine. It is disrespectful to take pictures of the Buddha statue. But I take a few shots of the outside of the temple.

Die Blumen sind echt wunderschön. Eine Insel liegt vor der Küste und ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden. Es ist Ebbe. Hunderte von Einheimische waten im seichten Wasser mit Eimer in der Hand. Bin mir nicht sicher was sie sammeln. Krabben, Muscheln, Austern? Etwas in der Richtung. Auf der Insel steht ein Tempel. Aus Respekt gegenüber dem Buddha sollte man keine Bilder von der Statue machen. Stattdessen fotografiere ich das Äußere. Die Details des Gebäudes.

The Thai really like their gold. A lot of it is in gold.

Die Einheimischen mögen ihr Gold. Alles ist ist goldenen Farben. Oder in Gelb. Passt mir.

There are big plantations. It looks like the oyster plantations in Walvis Bay.

Ich erkenne große Plantagen auf dem Meer. Ich schätze es sind Austern, die hier gewonnen werden. Bin mir aber nicht sicher.

We continue driving. Find a small café on the beach. And decide to give up on the beach. Let’s stay at a Hotel pool. Choose a nice hotel. Go to the reception. Pay for staying at the pool and have a private pool.

Wir fahren weiter. Finden ein kleines Café an der Küste. Haben die Suche nach einem schönen Strand aufgegeben. Lass uns einen Hotel Pool finden. Die sind schöner als die öffentlichen Schwimmbäder. Einen Betrag an der Rezeption bezahlen und schon sind wir drin.

At the beginning a family with 3 kids is in the pool. But they leave soon. So now it’s our pool.

Eine Familie mit 3 Kindern spielt im Wasser. Sie bleiben nicht lange. Jetzt ist es unser Pool.

A bird comes by to take a bath in the pool.

Ein Vögel kommt vorbei und badet im Pool.

Later in the afternoon we head back home.

Am späten Nachmittag fahren wir wieder nach Hause.

And yes, it was a relaxing day =)

Und ja, es war ein entspannter Tag!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s