Heimflug

image

Ich sitze schon wieder Flugzeug. Die Zeit ist auch wie im Flug vergangen. Aber ich habe auch echt viel erlebt. Es waren wunderschöne Tage in Kapstadt das muss ich echt sagen. Und auch wenn es schon das zweite Mal ist, dass ich Kapstadt besucht habe, sage ich auch diesmal wieder es war definitiv nicht das letzte Mal.

And I am again in the airplane. On the way home. Time was flying, but I really experienced a lot. I had amazing days in Cape Town. And even this was already my second time at the Cape I say that it wasn’t the last time.

image

Während das Flugzeug aus den Wolken steigt denke ich an die letzten Tage zurück. Ich bin viel durch die blühende Natur gewandert. Was ja auch mein Grund Nummer eins war wieso ich ans Kap geflogen bin. Um eine grüne Landschaft zu sehen. Und genau so hat mich das Kap auch begeistert. Grün und in voller Blüte.

While the plane is climbing through the clouds I look back at the last couple of days. I hiked a lot through the flowering nature. That was as well reason number one for me to fly down to the Cape. To see green landscape. And the Cape was stunning. Green with a lot of flowers.

image

Ich habe die Gelegenheit auch genutzt um ein bisschen mit meiner Kamera herumzuspielen. Motive gab es zu genüge.

I took as well the chance to play a bit with my camera. There were enough subjects.

image

Und nicht zu vergessen die unvergesslichen Stunden mit Jana und Steffen, die jetzt weiter Richtung Ostküste reisen. Ich bin euch echt dankbar, dass ihr mich nach Kapstadt gezwungen habt, um nochmal vor der Hochsaison aus Swakopmund heraus zu kommen. Und es war einfach schön mit euch gemeinsam das Kap zu erleben.

And not to forget all these unforgettable hours with Jana and Steffen who keep on travelling along the coast. I am very thankful that they gave me the opportunity to get out of Swakopmund before busy season starts again. And it was just so relaxing to explore the Cape with them.

image

Gestern Abend hatte ich auch noch ein unerwartetes Erlebnis. So wie wir drei die Longstreet entlang marschieren auf der Suche nach einem Restaurant ruft jemand „Anne“ von hinten. Nach Anderthalb Jahren bin ich es ja gewohnt, dass mich in Swakopmund viele Leute kennen und mich rufen. Aber in Kapstadt? Im Ernst? Ich drehe mich um und vor mir steht die Portugiesin mit dem deutschen Pärchen, die vor etwa einer Woche mit mir Sandboarden waren. Verrückt. Steffen meint noch „du musst bei denen aber ein Eindruck hinterlassen haben, dass sie dich sogar von hinten erkennen“. Fühle mich ein bisschen berühmt. Ein kleines bisschen.

Yesterday I had as well a very unexpected experience. While walking down the long Street with these two someone shouted behind me „Anne“! In the meantime I am used to that in Swakopmund. But I live there now as well already over a year. But in Cape Town? In this big city? I turn around and the portuguese girl stands in front of me with the german couple who came sandboarding together about a week ago. They recognized me? That’s crazy. Steffen mentioned as well that they recognized me from behind! Don’t know how, but funny story. I feel a tiny bit famous now.

image

Heute morgen wollte der Herr im Backpackers mich nicht auschecken lassen. „No check outs on monday, come back on tuesday“. Ich lache nur und meine „würde ich gerne, aber ich muss morgen arbeiten“. Er erwidert, dass er jeden Tag arbeitet. Ich fühle mit dir, ich auch. Und wahrscheinlich am Stück bis Ende Januar. Die nächste Hochsaison ist im Anflug. Ich bin aber so froh hier noch einmal Kraft getankt zu haben.

This morning the guy from the backpackers didn’t wanna let me go. „No check out on mondays, come back on tuesday!“ I just laughed and said „I would love to stay longer, but I have to work tomorrow.“ He mentions that he has to work every day. Me too, and probably until january without a break. The next busy season is coming. But I am so glad that I could recharge my batteries here.

image

Jetzt kann ich mich auch wieder auf die Touristen morgen früh freuen. Ich freue mich auch auf meinen ersten Sommer in Swakopmund. Letztes Jahr habe ich ja die wärmsten Monate verpasst, weil ich dem Schnee in Europa hinterher gejagt bin.

And I am excited as well about the coming summer in Swakopmund. It’s my first one here. Last year that time I was busy chasing the snow in Europe.

image

So wie wir über den Tafelberg fliegen denke ich an die Wanderung zurück. Das einzige was ich mir für diese Tage vorgenommen habe, habe ich auch durchgezogen. Die Wanderung auf das Plateau. Und es genossen. Das nächste Mal kann dann eine andere Route in Angriff genommen werden =)

While we are flying above table mountain I look back at my hike. The only thing I planned to do here. And did it. It was so nice, I really enjoyed it. And the next time I can take a different trail up.

image

Tschüss und bis bald 😉

Byebye!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s