It’s winter, it’s cold, it’s busy season, it’s crazy!

Ja ich weiß. Es ist ewig her seit ich das letzte Mal etwas geschrieben habe. Und es wird höchste Zeit, dass ich wieder von mir hören lasse. Zeit, genau darum geht. Die fehlt mir einfach in letzter Zeit. Es ist kurz vor 7 Uhr am abend, ich habe soeben geduscht und damit meinen Arbeitstag beendet. Ja, um 19 Uhr. Und ja es ist Samstag. Das heißt gar nichts. Wochentage zählen bei mir nicht. Ob Montag Mittwoch oder Sonntag. Ich arbeite jeden Tag. Oft sogar Doppelschichten. Seit Ende Juni hatte ich ganze zwei Tage frei. Seit 12. Juli keinen einzigen mehr. Diesen Monat komme ich auf fast 40 Trips. Bei 31 Tagen. Heißt jeden Tag habe ich bis 14/15 Uhr gearbeitet, meist bis 18/19 Uhr. Und danach meint ihr hätte ich genug Zeit zum Schreiben? Natürlich, nachdem ich gegessen und mich mit Freunden getroffen habe. Nein, da ist keine Zeit übrig. Und Kraft. Die Hochsaison ist kraftraubend. Nicht nur, weil es keinen Tag zum Erholen gibt, sondern auch weil wir pro Trip im Schnitt 30 Touristen haben. Meine Chefin hat mir verboten krank zu werden. Also bleibe ich gesund.

I know, it has been some time since I last wrote something. But there was no time. Or energy. Or motivation. Or patience to write. All of these things get used on the dune. Every single day. If I say every single day, I mean every single day. I never know what day of the week it is. Monday? Wednesday? Sunday? Makes no difference for me. I work every day. Since the 12th of July without a break. Without a single day off. I don’t tell you that to move you to pity for myself. No I say that to explain to you what it means to work in tourism. You work whenever the tourists are around. If there are no tourists, there is no work. If there are lots of tourists, there is a lot of work. And if there are too many tourists, you work 8 days a week. My boss even told me that I am not allowed to get sick. So I stay healthy.

image

Aber eigentlich wollte ich mich nicht beklagen. Euch voll jammern. Ich wollte ein paar Fotos schicken und euch zeigen wie glücklich ich bin. Ja glücklich. Trotz all dem Trubel bin ich glücklich.
Ja, die Person die vorneweg im roten Skipulli läuft, das bin ich. Ja lange Hose und warmer Pulli mitten in der Wüste. Das gibt es wirklich. Ich sagte es ist Winter. Und wenn ich Winter sage meine ich kalt. Mit diesem Satz jammere ich nicht schon wieder, sondern rechtfertige meine lange Hose und drei Pullis auf dem Bild.

But I didn’t want to complain. I wanted to sent you some pictures. Pictures to show you how happy I am. Yes happy. Despite all the chaos I am happy. Sometimes maybe a bit tired, but it’s a happy tired.
This person walking in front of everyone is me. And yes I am wearing long pants and layers of hoodies. In the desert. It might sound weird, but it does exist. I told you it’s winter. And if I say winter, I mean cold.

image

Die Sommerferien in Europa haben begonnen. Die Holländer waren die ersten. Viele Familien stürmen unsere Düne. So wie heute wieder. Auch einige der Kinder sind für das Stand up boarden gebucht. Normalerweise übernehme ich auf der Düne die erfahrenen Snowboarder und Beth die Anfänger. Heute sah das anders aus als Beth die Aufteilung erklärte: „all the experienced boarders come to me, the absolute beginners go to Steven and everybody under 10 goes to Anne!“ Oh, interessant. Dann lass uns mal anfangen mit dem Ski Kindergarten. Oder wie sollte ich es hier in der Wüste nennen? Sand kindergarten? Wie auch immer, kommt her Kinder. Könnt ihr englisch? Euer Papa hat euch einfach abgesetzt und jetzt? Es sind Holländer. Ein anderer holländischer Tourist meint nur zu mir „just speak in Afrikaans to them!“ Sehe ich so aus als würde ich Afrikaans sprechen? Nein, aber kein Problem, wir kriegen das hin. Mit Händen und Füßen. Just watch me!

The summer holidays in Europe started and we get invasions of families. The first ones were the Dutch. Lots of Dutch families came to our dune in the last two weeks. Like today. Usually I take the experienced snowboarder on the dune and Beth the beginner. But today she decided something else: „all the experienced boarders come to me, the absolute beginners go to Steven and everybody under 10 goes to Anne!“ Alright, I will do the kiddies snowboarding school. ‚Do you understand English guys?‘ No, they don’t. The dad just dropped them off and left. Another Dutch tourist says to me ‚just speak in Afrikaans to them. Great idea, because I do speak Afrikaans. Not. But no problem, I got this!

image

Ja, ich komme immer wieder zu meiner gelernten Ausbildung zurück. Frühkindliche Bildung und Erziehung. Kann man auch auf der Düne lehren. Und lernen.

Sure, my studies were not for nothing, I can use it even on the dune. ‚Early childhood education and development‘. That’s what is happening on the dune right now.

image

Falls ihr euch wundert wieso ich mal dünn und mal dick angezogen bin obwohl die Bilder vom selben Tag sind – wir können auf der Düne innerhalb von 3 Stunden Sommer und Winter haben.

If you don’t get it why I am in thin and thick clothes on these pictures even though it is the same day – we can have on the dune summer and winter within 3 hours. So layer yourself up.

image

Gestern bin ich nach der Arbeit zur Strandbar Tiger Reef gelaufen, weil meine Kumpels Beach Jumps organisiert haben. Heißt sie sind am Strand gelandet. Und weil ich das noch nie erlebt habe musste ich unbedingt da sein.

After work I walked yesterday down to Tiger Reef, because some of my friends organised a beach jump. Which means they landed at the beach with their parachute. And because I’ve never experienced it, I really wanted to see them landing there.

image

Zum Sonnenuntergang.

In the sunset.

image

Am Meer.

At the ocean.

image

Zwischen Pelikanen und Flamingos.

Between pelicans and flamingos.

image

Im Sand zu landen.

To land in the sand.

image

Es war ein wunderschöner Sonnenuntergang. Etliche crosswind Landungen. Und eine frische Brise.

It was a beautiful sunset with some crosswind landings and a fresh ocean breeze.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s