It’s free fall time!

Für alle, die meinen letzten englischen Artikel nicht verstanden haben, hier nochmal auf Deutsch. Ich habe mich für den Static line course angemeldet. Was heißt das? Ich springe aus einem Flugzeug um anschließend mit einem Fallschirm in der Wüste zu landen. Und static line bedeutet, dass ich mit einem Seil am Flugzeug verbunden bin, so dass ich bei meinen ersten Sprüngen den Fallschirm nicht selbst öffnen muss, sondern das Seil den Fallschirm öffnet. Das heißt am Anfang geht alles darum einen sauberen Ausstieg aus dem Flugzeug zu haben und anschließend den Fallschirm zur Dropzone zu steuern. Und selbstverständlich im besten Fall auf beiden Beinen zu landen. Was ich meine ersten 10 Sprünge geschafft habe. Manchmal etwas weiter weg, aber immhin immer auf beiden Beinen.
Nach einigen Sprüngen habe ich dann einen Dummy bekommen, den ich aus dem Rucksack herausziehen musste, als Test für den richtigen Auslöser. 4 Mal hintereinander bevor ich in freefall darf.

In my last article I told you about my skydiving course, my first jump and the experience.
After my first static line jumps I got a dummy which I had to pull to learn that for pulling the real parachute once I’m not any more on the static line.

image

Am Dienstagmorgen habe ich vier Sprünge aus den ersten 5 Ladungen bekommen. Heißt springen, landen, Anweisungen bekommen und wieder hoch. Nach dem vierten Sprung hatte ich das ok für meinen ersten freefall Sprung. Was heißt das? Da wird kein Seil sein, das meinen Fallschirm öffnet. Ich muss das tun. Wenn ich ihn nicht auslöse passiert nichts. Leider kam am Dienstag keine Ladung mehr zu Stande, deshalb musste ich am Mittwoch noch einen static line Sprung machen, weil der letzte static line Sprung und der erste freefall Sprung am selben Tag sein müssen. Und selbstverständlich habe ich den ersten am Mittwoch verschlampt. Kein sauberer Ausstieg und keine stabile Lage in der Luft. Also musste ich noch einen machen. Mit Craig, dem Chef. Jetzt konzentrieren und saubere Bewegungen machen. Er fragt mich ob ich mehr Zeit „in der Türe“ bevorzuge. Definitiv. Also gut, er gibt mir alle Zeit der Welt, ich soll springen sobald ich bereit bin. 10 Sekunden später funkt er der Bodencrew durch, dass ich bereit für den freefall bin. Heißt Chef war zufrieden. Puuh. Dann ab, neuen rig (Fallschirm Rucksack) anziehen und ab mit der nächsten Ladung. Bones wird mein Jumpmaster sein. Heißt er gibt mir Anweisungen und ist für mich da im Flieger. Ich fühle mich wohl. Kein Seil diesmal, das er am Flieger befestigt. Er gibt dem Pilot das Zeichen langsamer zu werden und mir das Zeichen in Position zu gehen.

Tuesday I did 4 static line jumps with the dummy. Where I had to pretend that I pull the parachute, while the plane still opens my parachute. After the fourth one, I got the ok for freefall, but there was no more load. Which was a bit annoying, because the last dummy pull on static line had to be on the same day with the first free fall. So I had to do on Wednesday again a dummy. And obviously f***** that one up. So another one. Who is dispatching me on this load? Craig, oh the boss. So you’d better do it perfect! Sit in the door, look at him and jump out. Aggressive and look up to the plane. Ten seconds later he phones the ground crew that I’m ready for the freefall. Puuh, boss was happy with my exit. So now up again. New rig and go. Who is my Jumpmaster? Bones!
So I feel good. We are at the right altitude, he tells the pilot to slow down and me to get in position.

image

Ich sitze in der Türe, konzentriere mich, schaue ihn an und sage checkin. Er sagt go. Ich schleudere meinen Arm raus, zähle und ziehe den Fallschirm. Falle immer noch und dann öffnet er sich. Geschafft. Yeeeeah.

I sit in the door, concentrate, look at Bones and say checkin. He says go. I throw myself out in the arch, count, pull the parachute, go back to arch and finally feel the parachute opening.

image

Was ich liebe, wenn Bones mich filmt? Der Daumen hoch. Dieses positive Zeichen. Nicht dass ich das sehen kann, während falle, aber später wenn ich das Video analysiere. Dann muss ich lächeln.

What I love when Bones films me? The thumps up. Be positive. Not that I see that while I fall, but when I watch the video. Then I have to smile.

image

Jetzt das Übliche. Fallschirm anschauen. Er ist nicht mehr bunt. Er ist pink. Und ich teste ihn. Rechtskurve. Er taucht vor mir auf. Dort sollte er nicht sein. Ich stoppe sofort. Schaue hoch. Oh nein, der kleine Ballon ist unter dem Fallschirm und zieht mich zu einer Seite. Ich versuche zu bremsen. Funktioniert. Ich will nicht den Reserve Fallschirm auslösen. Ich werde dieses Ding landen. Alle Landungen habe ich bisher perfekt geschafft, auch wenn ich diesmal auf dem Po lande macht das nichts. Hauptsache ich komme an. Anstatt wie normal in der Luft herumzuspielen konzentriere ich mich diesmal nur darauf in Landungsposition zu kommen. Landungsanflug. Eine Bremse ist halb angezogen um gerade zu fliegen. Das kann nichts werden. Ich lande und Falle sofort um.

image

I look up at the parachute. No more colourful. It’s pink. Turn to the right. Uuh, that doesn’t look good. What’s worng? The pilot chute is under the parachute. And pulls me to one side. That is not good. But I am able to steer it. Somehow. So I will land with it. No playing in the air, I go straight into landing. With one handle halfway. That can’t work. Feet down and …

image

Puuh, geschafft. Diese letzten Meter in der Luft waren kraftraubend und nervenaufreibend. Es war nicht so einfach den Fallschirm in den Wind zu steuern. Aber was auch immer, ich bin unten.

That was exhausting. Steering the parachute into the wind. Trying to fly straight while it pulls you to one side. But whatever. I managed. Somehow.

image

Jetzt brauche ich erst Mal ein Bier. Des ist auch schon auf dem Weg zu mir. Und gratuliert mir freudestrahlend. Danke. Jetzt kann ich auch wieder lächeln.

I need a beer. Now. Des is already on to way to me. To congratulate me. Smiling. Thank you. Now I can smile again.

image

Und alle anderen stehen da und gratulieren.

And all the others stand there and congratulate me as well. It feels good. Thanks guys.

image

Jetzt darf ich mich Skydiver nennen sagen sie.

„NOW you’re a real skydiver Anne!“

image

Und zur Feier des Tages fahren wir raus in die Wüste und grillen im Flussbett. Was kann es schöneres geben? Ein paar Sterne am Himmel? Die Milchstraße?

To celebrate this special day, we drive out into the desert and braai in the riverbed. Perfect ending of a special day. With the stars in the sky. And the milky way.
image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s