Birthday party under the milky way

Und der nächste Geburtstag steht an. Peter will campen gehen. Dazu sagt niemand nein. Wer kann wann? Dienstag auf Mittwoch passt allen? Dann lass uns Dienstag Mittag losgehen. Fahren. Fahren? Ähm wer hat ein Auto? Martin und Bones kommen nach. Mit dem Beach Buggi. Peter und Dawie wie sollen wir hinkommen. „I don’t know“. Beth hat mir den Kombi angeboten. Brauchen wir einen Geländewagen um zu „Mad Max“ zu gelangen? Nein? Dann hole ich euch gegen 2 im Kombi ab.

The next birthday party is on. In the riverbed. Peter’s choice. Everybody is happy with it. Let’s do it Tuesday. Who has a car?  Bones and Martin, the only ones with a car plan to later. None of Dawie, Peter and me has a car. But Beth offered me a combi and the guys said we won’t need a 4×4 to reach „Mad Max“. So let’s pack the combi and go!

image

Auf halber Strecke sagt Dawie, dass wir einen Geländewagen brauchen, um dort hin zu kommen. Dein Ernst jetzt? Das sagst du jetzt? Gestern hast du das Gegenteil behauptet. „We will get stuck“ meint Dawie jetzt. Ähm nein ganz sicher nicht. Das einzige was Beth zu mir gesagt hat zwecks Kombi war, dass ich nicht steckenbleiben soll. „Should I drive in the riverbed?“ Ähm nein Dawie, du hast schon ein paar Bier gehabt, ich schaff das schon. „Or should I drive? I never got stuck in the sand!“ mischt Peter sich ein. „Yes, because you never drove in sand!“ Mir wird mitgeteilt, dass ich etwas Luft aus den Reifen hätte lassen sollen. Jungs ich bin vorbereitet, der Reifendruck ist an Sand angepasst 😉
„Turn right over there. Speed up. Speed up! Don’t break. Whatever you do don’t stop.“ Mein Herz rast. Der Kombi fliegt über den weichen Sand. Das Lenkrad macht was es will. „Speeeeed uuuuup“, mache ich doch! Links oder rechts? „Don’t break!“ Ich habe gefragt welche Spur ich nehmen soll. Hallooooooo? Ich fahre einfach. Ohne zu stoppen. Einmal werde ich langsamer. Es fühlt sich an als würden die Reifen durchdrehen. Die Jungs schreien irgendwas. Ich weiß nicht mehr was ich gemacht habe, aber irgendwie habe ich es geschafft durchzukommen. „Oh that was the actual road!“ Oh danke Dawie. Wir lieben Abenteuer. Brauchen diesen Spaß. Ja genau Spaß, denn wir haben die ganze Zeit gelacht. Auch wenn ich mich voll konzentriert habe. Gleichzeitig musste ich lachen. Wegen den beiden. Wegen der Straße, die keine Straße ist, sondern nur Spuren im Sand. Und dem Fakt, dass ich den Kombi dort durchbringe. Genau deshalb liebe ich diese Trips. Es ist immer lustig.

Half way down in the riverbed Dawie says „we actually need a 4×4 to get there“. Really? That’s what you say now? While I am driving the combi already in the riverbed? „We will get stuck!“ Dawie adds. You know what? The only thing what Beth said was „just don’t get stuck!“ Dawie kontinues „maybe I should drive in the riverbed?“ No Dawie, not after all these beers you had. I got this. Peter brings himself in „or I can drive, I never got stuck in sand before.“ Because you never drove in sand. So just tell me where to go.
„Turn right over there. Speed up. Speed up! Don’t break.“ Seriously these tracks? That is really soft sand. „Goooo, speed up!“ Yeah I’m on it. My heart beats fast. Yes I do get full of adrenaline every time I have to drive in sand with my combi. And the guys don’t really help in calming down. Where do I have to go? Left or right? „Whatever you do don’t stop.“ I asked you which tracks I should take! Crap the sand is slowing me down. „Don’t stop!“ Well I’m trying, but-… I don’t know how, but I went through it. Somehow. And what says Dawie now while we hit the hard tracks? „Oh that was the actual road.“ Thanks to sent me through the deep sand. But we made it and that is all what counts. And we anyway need that. That adventure. The laughing. The conversations in the car. That’s exactly why I love these trips. It never gets boring. We have always a lot of fun together.

image

Da vorne steht Bruns mit seinem Wagen. Er bleibt bis zum Sonnenuntergang. Wir suchen einen Platz zum Schlafen. Die Mulde dort? Sieht gut aus. Ich hänge Luftballons auf, weil ich das Martin und Bones versprochen habe, damit sie uns finden.

We can see Bruns up there between the mountains. He stays with us until sunset. Let’s find a place where we want to camp. That looks protected from the wind. Let’s stop here. I  put up balloons because I promised them to Martin and Bones so that they can find us.

image

Wir klettern auf eine Erhöhung und genießen den Sonnenuntergang.

We climb up a hill and enjoy the sunset.

image

Ich versuche ein Bild zu machen mit mir drauf. Der Selbstauslöser gibt mir 10 Sekunden.

I try to take a picture with myself on it, but it didn’t work. The camera gave me 10 seconds and that wasn’t enough.

image

Ja, das war wohl nix. Immerhin meine Beine haben es auf das Foto geschafft.

Only my legs made it for the picture.

image

Beim zweiten Versuch gelingt es mir. Sogar mit einem Lächeln in die Kamera zu schauen.

The next try was successful. With a smile in my face.

image

Wir sitzen hier auf diesen Felsen.

Now we sit on these rocks.

image

Mitten in der Wüste.

In the middle of the desert.

image

Und feiern Geburtstag. Während wir nur dasitzen und quatschen. Und die Sonne beobachten.

And we celebrate  a birthday. While we just sit there and talk. And watch the sun setting.

image

Könnt ihr euch etwas Schöneres für einen Dienstagnachmittag vorstellen? Ich mir nicht.

Can you imagine something better to do on a Tuesday afternoon?  I don’t.

image

Ich liebe diese Landschaft. Das trockene Flussbett. Mit den leeren Hügeln drumherum. Dieses Nichts. Das für mich alles ist. Alles was ich brauche um glücklich zu sein. Die Wüste. Stille. Und meine Freunde.

I love this scenery. The dry riverbed. With the empty hills around it. It looks like nothing. But it is everything for me. Everything what I need to be happy. The desert. The silence. And my friends.

image

Und diese atemberaubenden Sonnenuntergänge.

And these stunning sunsets.

image

Und ja ich könnte sie jeden Tag fotografieren.

And yes I could take pictures of it every day.

image

Weil ich das Fotografieren liebe.

Just because I love photography.

image

Aber ich kann auch einfach nur dasitzen und auf den Horizont starren.

But I can sit as well and just look at the horizon.

image

Sobald die Sonne weg ist, fährt Bruns heim und wir richten das Nachtlager. Machen ein Feuer. Schaut dort vorne! Martin und Bones haben uns gefunden!

As soon as the sun is gone, Bruns leaves us and we start the fire. And look Bones and Martin made it!

image

Diese Nacht leuchtet die Milchstraße besonders stark. Und ich versuche mich wieder darin sie vor meine Linse zu bekommen. Ich glaube verglichen zu meinem ersten Bild von Sternen vor wenigen Monaten ist dieses hier nicht schlecht geworden. In puncto Schärfe ist noch Potenzial da, aber für heute bin ich zufrieden.

The milky way shines incredibly bright tonight. And I try again to get it on picture. If I compare it with my first pictures of stars I took a couple of months ago I’m kind of happy. But it still can get better.

image

Ich liege auf meiner Matratze. Unter den Sternen. Und der Milchstraße.

Now I’m on my mattress. Under the stars. And the milky way.

Advertisements

2 Gedanken zu “Birthday party under the milky way

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s