Useless staff

Mein Plan für Montag war eigentlich mich vom turbulenten Wochenende zu erholen und endlich meine Wohnung zu putzen und aufräumen. Mein Plan. Aber wie so oft in Afrika können Pläne innerhalb von Sekunden zerplatzen. So auch heute morgen. Um kurz nach 8 klingelt das Telefon. 4 people want to go sandboarding this morning. Aaaaaah natürlich, … Mehr Useless staff

Ein bisschen improvisieren beim Organisieren

Was macht man an einem sonnigen Sonntagmorgen? Genau, arbeiten! Und wieso? Weil man seinen Job liebt. Meistens zumindest… 7 Uhr Wecker klingelt. Anziehen. Ins Auto springen. Zu meiner Freundin Des fahren, wo ich eigentlich noch auf die Wohnung aufpassen muss, da sie im Urlaub ist. Katzen füttern. Wäsche in die Waschmaschine werfen. Zurück fahren. Hund … Mehr Ein bisschen improvisieren beim Organisieren

Parlez vous français?

Anne, I’m flying to Cape town tomorrow! Ja, den Satz bekomme ich Freitagmorgen von meiner Chefin zu hören. Spontantrip. Ah and here is the phone! Ich starre sie entgeistert an. Und das Geschäftshandy. Aber sie tut so als wäre es das normalste der Welt. Dass ich alles lenken und organisieren tu. Selbstverständlich. Ist es doch … Mehr Parlez vous français?

Warum wir reisen

„Where do you come from?“ „Originally from Cape town and my husband from Wales.“ „So where do you live right now?“ „Well there is not one place. We are travelling together.“ Ja, dieser Lifestyle wird immer beliebter. Die meisten fangen an wie dieses Pärchen, die gestern mit uns Sandboarden waren. Man setzt sich ein Ziel, … Mehr Warum wir reisen

5 Katzen sind definitiv ein Vogel zu viel

4 Tage nichts geschrieben heißt nicht, dass ich nichts erlebt habe. Während ich locker und lässig mit Nici und Zak am Strand entlang jogge hüpfen an der Mole 10 Delfine durch das Wasser. Was ein wunderschönes Schauspiel. Diese Woche hatten wir an 3 Tagen keinen Trip, weil wir keine Kunden hatten. Am Dienstag nur einen … Mehr 5 Katzen sind definitiv ein Vogel zu viel

Rückblick

Vor genau einem Jahr habe ich den großen Schritt getan, meinen Rucksack gepackt und bin nach Afrika geflogen. Alles fing an mit 4 Monaten Freiwilligenarbeit in Ghana. Hätte mir jemand zu dem Zeitpunkt gesagt, dass ich 12 Monate später immer noch in Afrika sein werde, hätte ich die Person definitiv für verrückt gehalten und ausgelacht. … Mehr Rückblick