Lieben Gruß an die Daheimgebliebenen

Ich muss kurz etwas loswerden. An alle meine Freunde und Familienangehörigen, die mir seit Tagen über die Hitzewelle in Deutschland berichten. Ich habe es verstanden. Ihr braucht mir nicht täglich die Temperatur melden. Es freut mich ja wahnsinnig, dass ihr jetzt 40 Grad habt und hoffentlich alle wie Sardinen in der Dose im Schwimmbad kleben. Genießt die Temperaturen, denn wenn ich in Deutschland bin gibt es so etwas nicht. Aber meldet euch in Zukunft nur dann, wenn ihr wirklich mit mir kommunizieren wollt. Ich interessiere mich nicht für eure Hitze. Ich werde mich dann im Oktober bei euch melden, wenn ihr bei 10 Grad friert und euch ein schönes Strandbild inklusive Thermometer schicken. Während ihr in der Arbeit seid. Freut euch drauf 😉

Nebenbei. Ja, hier ist Winter. Ja, ich friere jeden Tag ab 16 Uhr bis in die Nacht hinein. Aber ich habe den schönsten Arbeitsplatz. Die schönste Aussicht. Bewege mich bei der Arbeit. Habe trotzdem jeden Tag eine kurze Hose an. Und kann jeden Tag an Strand gehen.
Ich weiß, ich war noch nicht schwimmen. Ich weiß nicht wie das die ganzen Einheimischen machen, die jedes Wochenende baden gehen, denn der Atlantik hat etwa 13 Grad. Aber einmal werde ich es auch machen. Der Tag kommt noch. Ich bin mir sicher.

Das war es dann auch von heute. Mehr gibt es nicht zu erzählen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s