Safaritour im Molepark – 15. November

Es ist frühmorgens und ich stehe im Badezimmer als ich einen Blick in unser Zimmer werfe und den Pavian am anderen Ende von unserem Zimmer sehe. Hinter Tamara, Rabea und Christine. Keine Ahnung wie er an ihnen unbemerkt vorbeigekommen ist. Ich schreie. Tamara rennt schreiend aus dem Zimmer raus und knallt die Tür hinter sich zu. Danke. Ich renne aus dem Badezimmer auf den Pavian zu. Christine steht weinend in der Ecke. Rabea steht schreiend neben mir. Ich packe den nächsten Gegenstand, der mir in die Hände kommt, ein Handtuch, und versuche ihn damit zu verscheuchen nachdem ich die Zimmertüre wieder geöffnet habe. Zunächst vergeblich, weil Rabea im Türrahmen steht. Da springt der Pavian auf ihren Rucksack und wühlt in ihren Sachen. Wir springen beiden in seine Richtung. Der Pavian springt auf den Tisch. Mit vereinten Kräften schaffen wir beide es ihn aus dem Zimmer zu scheuchen und kommen mit einem Schreck davon. Ja hier auf das Gelände können die Tiere problemlos kommen. Deshalb warten Paviane vor unseren Türen, um Essen zu klauen und Wildschweine grasen einige Meter neben ihnen. Ja, wir sind wirklich mitten in der Natur. Im Mole Nationalpark.
wpid-img_7071.jpg Paviane vor und im Zimmer
Um 7 Uhr laufen wir los. „Walking safari“ wird unsere Tour genannt. Wir sind eine Gruppe von 15 Leuten und ich erwarte nichts. Wir sind meiner Meinung nach eine zu große Gruppe und verhalten uns zu laut. Aber da lag ich falsch. Nach 10 Minuten scheuchen wir schon die erste Antilope auf.
wpid-img_7045.jpg
Antilopen und Wildschweine entdecken wir noch etliche während der Tour. Wir steigen zwischen Bäumen und Sträuchern den Hang hinunter in die Ebene.
wpid-img_7018.jpg
Die Landschaft sieht unglaublich aus. Wir steuern auf ein Wasserloch zu. Da! Woow. Elefanten im Wasser! Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Zwei Erwachsene Elefanten kämpfen gegeneinander. Daneben zwei Kleine. Klick. Klick. Klick. Ich beobachte den einen kleinen Elefanten.
wpid-img_6983.jpg
Er steigt aus dem Wasser. Mein persönliches Highlight. Auf meiner ersten Safari gleich Elefanten gesehen. Nach einiger Zeit laufen wir weiter und gehen tiefer ins Gebüsch. Äste schlagen mir ins Gesicht und streifen meine Beine. Der Guide hebt einen abgebrochenen Ast auf und erklärt uns, dass hier die Elefanten durchgelaufen sind. Spurenlesen, an einem abgebrochenen Ast und eingedrückter Erde hat er das erkannt. Auf der weiteren Tour sehen wir noch einige Antilopen, Vögel und hören Krokodile durch das Gebüsch ins Wasser rennen.
wpid-img_6965.jpg
wpid-img_7024.jpg unser Guide
Nach dem Frühstück kommt eine Schulklasse (ältere Schüler zwischen 20 und 30 Jahren alt) und platziert sich um den Pool, in dem wir schwimmen. Eric, der Koordinator aus unserer Region kann nicht schwimmen. Ich gebe ihm zwei drei Anweisungen und lasse ihn plantschen. Alle Ghanaer am Rand fangen an zu lachen und filmen uns im Wasser. Sandro sagt ihnen, dass das nicht nett ist und sie ihren eigenen Landsmann nicht auslachen dürfen. Danach erkläre ich Eric, dass sein T-Shirt ihn schwerer macht. Ohne T-Shirt übe ich etwa 2 Stunden mit ihm im Wasser. Er möchte es wirklich lernen, was man an seinem Willen sehen konnte. Anfangs bin ich noch etwas skeptisch, ob ich ihn anfassen darf, aber ich lege irgendwann einfach meine Hand unter seinen Bauch, damit er oben bleibt. Er akzeptiert es und ist mir sehr dankbar für die Hilfe.
wpid-img_7042.jpg Jeepsafari am Nachmittag
wpid-41786750595-1416309561.jpg hier bin ich zu finden
Jetzt sitze ich auf der Mauer neben dem Pool, 5 Meter neben mir grasen 2 Antilopen und vor mir öffnet sich die weite Ebene. Das ist Afrika.

Advertisements
Veröffentlicht in Ghana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s